Bleibe auf dem Laufenden.  News anmelden

 
 
 

Das UF PRO® Knieschutzsystem

June 11, 2014
 
Das UF PRO® Knieschutzsystem

Die derzeit gängigen Knie- und Ellbogenschützer kombinieren eine mehr oder weniger dicke Plastikplatte mit einem weichen/flexiblen Grundmaterial. Beide sind in den meisten Fällen miteinander verbunden und werden in den neueren Varianten in Taschen des Bekleidungsstück eingeschoben, oder, wie in älteren Systemen, mit Elastikgurten in Position geschnallt.

Ebenso wie die älteren Systeme, müssen die meisten Knieprotektoren der neueren Systeme mit Laschen und Gurten in der gewünschten Position fixiert werden.

 

Betrachten wir uns diese beiden Systeme unter dem Gesichtspunkt der Schutzeffizienz.

Als Grundregel für jede Art von Schutzausstattung erinnern wir uns an eine einfache aber entscheidende Faustregel, mit der man die Effizienz von Schutzausrüstung beurteilen sollte. Sie geht auf den Erfinder der Unterziehschutzweste zurück, Richard Davis.

Demnach wird die Effizienz des Schutzes durch 3 Faktoren bestimmt:

1. Die Schutzwirkung der jeweils eingesetzten Technologie, also die technologische Schutzwirkung

2. Die Körperoberfläche, die von der Schutzausstattung abgedeckt wird

3. Die Zeit, während der Schutzausstattung in der zu schützenden Position getragen wird

Also:

Schutzeffizienz = Technologische Schutzwirkung x Abgedeckte Fläche x Zeit

Diese bei Spezialisten im Bereich Schutzwesten als "Richard Davies Axiom" bekannte Formel gilt selbstverständlich in gleichem Maße auch für andere Schutzsysteme demzufolge auch für Knieprotektoren.

Vereinfacht drückt das Axiom aus, dass grundsätzlich nur ein tatsächlich getragener Schutz schützen kann. Ebenso ist es für effizienten Schutz entscheidend, dass er auch die Körperteile die er schützen soll abdeckt. Und zuletzt muss man selbstverständlich auch das effektive Schutzpotential der Technologie in die Betrachtung einbeziehen. Allerdings nützt der beste Schutz niemandem, wenn er aus Komfortgründen nicht getragen wird. Und das ist bei den meisten Schutzsystemen die Krux.

Das bedeutet letztendlich, dass nur ständig, und in der richtigen Position, getragener Schutz effektiv schützen kann, selbst wenn die Schutzleistung der eingesetzten Technologie nicht auf dem allerhöchsten Niveau ist. 

Da bei sehr vielen Systemen der Tragekomfort so stark beeinträchtigt ist, dass man sie zumindest nicht permanent in der entsprechenden Position tragen kann, weil sie bei längeren Märschen in der Hitze und bei Staub scheuern, geht man damit das Risiko ein, dass sie nicht dort sind, wo man sie benötigt, wenn man sie brauchen würde.

Aufgrund seines wesentlich besseren Tragekomforts, liegt der eindeutige Vorteil eines weichen und flexiblen Protektors darin, dass er wesentlich tragekomfortabler ist, und man ihn daher auch besser über längere Zeiträume tragen kann.

Womit sich automatisch die Effizienz der Schutzwirkung zugunsten des weichen und flexiblen Schutzes deutlich gegenüber einer Hartschale, bzw. unflexiblen Systemen  verbessert, auch wenn der weiche und flexible Protektor bezgl. der technologischen Schutzwirkung schlechter abschneiden würde.

Dies verschiebt sich umso mehr zugunsten des flexiblen Systems, je mehr Gurte und Kletten nötig sind, um den Protektor in der richtigen Position zu fixieren, da jede zusätzliche Beeinträchtigung des Tragekomforts, die Akzeptanz des Protektors beim Träger und damit die Tragezeit noch mehr einschränkt.

Wir haben der Entwicklung unseres neuen UF PRO® Knieschutzsystems diese Erkenntnisse zugrunde gelegt.

Ein flexibler und ein kompakter Protektor können dabei einzeln in den speziell geformten Kniebereich der Hose eingeschoben werden und verbleiben ohne  Verstellung und Fixierung immer in der richtigen Position. Der Tragekomfort ist dabei nahezu unbeeinträchtigt, so dass die Protektoren ohne Einschränkung ständig getragen werden können. 

Andererseits ist die technologische Schutzwirkung der beiden Protektoren zusammen, auf einem vergleichbaren Niveau mit den herkömmlichen Systemen.

Damit bietet das UF PRO® Knieschutzsystem eine wesentlich verbesserte Schutzeffizienz im Sinne des "Richard Davis Axiomes".

Erfahre mehr über die Striker XT und die Striker HT Hose.

 
 
 
 
 
 
 

UF PRO®

Kontakt

Größentabellen

News

Blog

Bezahlung

Lieferung und Versandkosten

Geschenkkarte

 
 
 

UF PRO® PRODUKTE

 

SOCIAL MEDIA

 
 
 
ICH AKZEPTIERE

Um unsere Website besucherfreundlicher zu gestalten, verwenden wir Cookies

Wenn Sie weiter auf unserer Website blättern, stimmen Sie der Nutzung der Cookies zu. Dies hilft uns die Website besucherfreundlicher zu gestalten. Wir verwenden Google Analytics für unsere eigenen Auswertungen. Die Cookies werden dafür installiert. (Lösche GA Cookies). Mehr über unsere Cookies.